Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Studentenverzeichnis / studiVZ

Jugendpresse Deutschland News

Seite: 1
In Jugendpresse Deutschlands Notizblog gibt es 6 Einträge.
  • Aug
    15 18:57

    Jugendmedientage 2011 - In Echtzeit

    Tick. Tick. Tick. Der Ticker lässt uns dabei sein – immer und überall. Jede Sekunde eine neue Meldung. 2011 ist das Jahr der Liveticker. Egal ob Fukushima, Libyen oder Guttenberg: Eine Eilmeldung jagt die andere. Doch die hohe Quote der Falschmeldungen zeigt, unter welchem Druck Medien mittlerweile Informationen verbreiten. Die Zeit regiert über den Inhalt. Jeder muss der Erste sein. Immer. Und hier gilt natürlich: Digital ist besser. Auf den Nachrichtenseiten folgt eine Schlagzeile der nächsten, nur Twitter ist noch schneller. Unsere Welt hat einen neuen Takt bekommen.
    Bloß nicht zu viel Zeit verlieren! Auch junge Medienmacher sind neu getaktet. Schule, Studium, Auslandsaufenthalt, Volontariat und bitte etwas Berufserfahrung – alles am besten mit 22 Jahren. Wer heute die Schule verlässt, lernt schnell die Zeit als wirtschaftlichen Faktor zu begreifen. Für Engagement ist nur Raum, wenn es dem Lebenslauf dient. Zeitgeiz ist angesagt.
    Auf den bundesweiten Jugendmedientagen 2011 in Stuttgart beschäftigen wir uns vier Tage lang mit den Veränderungen in der Gesellschaft und Medienwelt, hinterfragen aber auch uns im Wandel der Zeit. In Echtzeit.

    Die bundesweiten Jugendmedientage 2011 in Stuttgart sind die größte Veranstaltung für junge Medienmacher in Deutschland. Hier kommen 600 medienbegeisterte Jugendliche zusammen, um sich mit Profis aus der Medienwelt auszutauschen und sich in einzigartigen Workshops, spannenden Diskussionsrunden und vielfältigen Programmpunkten zu vernetzen.Die Jugendmedientage 2011 finden vom 3. bis zum 6. November in der Hochschule der Medien in Stuttgart statt und sind die ideale Möglichkeit für dich, deine Medienliebe zu vertiefen. Vier Tage lang geben wir dir die Möglichkeit, dich mit deinen Lieblingsmedien auszutoben: Ob Film, Radio, Print, Online, Fotografie oder alles zusammen; auf den Jugendmedientagen 2011 kommst du voll auf deine Kosten! Über 60 Workshops, Diskussionsrunden, Symposien, Erzählcafés und zahlreiche unterhaltsame Rahmenprogrammpunkte machen die Jugendmedientage jedes Jahr zu einem unvergesslichen Ereignis, das man einfach miterleben muss. Die bundesweiten Jugendmedientage finden jährlich statt und versetzen schon seit nun zehn Jahren junge Medieninteressierte in Begeisterung. Inzwischen sind sie die größte Veranstaltung ihrer Art in ganz Deutschland und locken Gäste aus ganz Europa in die Bundesrepublik.

     Jetzt anmelden:  www.jugendmedientage.de

  • Dec
    19 18:33

    Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag 2011: Bürger Parlament Medien


    Bürger Parlament Medien – Partizipation zwischen Facebook und Parteibuch

    Demokratie verändert sich mit den Menschen, die sie gestalten. Wie sieht Beteiligung im 21. Jahrhundert aus? Was passiert unter der Kuppel des Deutschen Bundestags? Nur wer hinter die Bilder der Kameras schaut und zwischen den Zeilen liest, kann das eigentliche Geschehen kennenlernen, um darüber zu berichten und zu informieren. Dazu laden wir dich ein – komm mit uns nach Berlin und sei vom 20.–25. März 2011 Teil des Jugendmedienworkshops im Deutschen Bundestag.

    Lerne die Stadt von ihrer politischen Seite kennen, hospitiere bei den wichtigsten Hauptstadtmedien, triff Parlamentarier und veröffentliche deinen Hintergrundbericht in der Veranstaltungszeitung „politikorange“!

    Bewerben kannst du dich bis zum 29.01.2011 unter www.jugendpresse.de/bundestag

  • Oct
    09 14:37

    Jugendmedientage-Blog

    Im Herbst bringen wir dich zusammen mit 500 jungen Nachwuchsjournalisten auf die Jugendmedientage, um gemeinsam rund um das Thema “Mehr als 140 Zeichen – Medien und Ökonomie” zu diskutieren, die Medienmacher von morgen mit den Profis von heute zu vernetzen und dir die Möglichkeit zu geben, Münchens Medienlandschaft zu entdecken.

    Auf http://blog.jugendmedientage.de bloggen wir für dich “mehr als 140 Zeichen” – über alle News und Hintergründe rund um die Jugendmedientage 2010 – und geben dir Einblicke hinter die Kulissen.

  • Jul
    21 21:05

    „Medien und Ökonomie – Über die Zukunft des Journalismus“ der Essay-Wettbewerb zu den Jugendmedientagen 2010

    Titelsterben, Kürzungen, Outsourcing: Verlage reagieren auf die Krise am Ende des Jahrzehnts genauso wie auf die am Anfang und verschärfen damit den Zeitdruck für Medienmacher. Recherche, Wahrheitsgehalt und Nachrichtenwert bleiben auf der Strecke und die Qualität der journalistischen Arbeit leidet unweigerlich. Hinzu kommen Anzeigen- und Auflagenverluste, vielleicht sogar selbst verschuldet. Doch statt mit neuen Konzepten zu punkten und sich dem Zeitgeist zu stellen, verlieren sich viele Medienschaffende, Verleger und Politiker in sentimentalen Worten.

    Genug der Nostalgie und des Selbstmitleids. In turbulenten Zeiten des Umbruchs sind Taten gefragt. Medien und Ökonomie heißen deshalb die Schlagworte für die Jugendmedientage 2010, Deutschlands größtem Nachwuchsmedienmacher-Kongress, bei dem Trends aufgespürt und gesellschaftliche Veränderungen, die hinter Oberflächenphänomenen wie Social Network-Plattformen stehen, benannt werden sollen.

    Doch woran denkst du, wenn du die Schlagworte Medien und Ökonomie hörst? An die Finanzierung von Magazinen, Zeitungen, Fernseh- und Rundfunksendern oder Onlineplattformen? An die sich immer weiter verdichtende Marktkonzentration? An sich immer schneller verbreitende Informationen? Möglicherweise sogar an die eigene Vermarktung?

    Wir rufen dich und deine jungen Nachwuchsredakteurs-Kollegen dazu auf, euch Gedanken zum Thema „Medien und Ökonomie – Über die Zukunft des Journalismus‘“ zu machen und dieses in einem Essay umzusetzen.

    Zu gewinnen gibt es ein Jahres-Abonnement „DIE ZEIT“ sowie Jahres-Abonnements der „ZEIT Campus“.

    Nähere Informationen zum Wettbewerb gibt es auf: www.jugendmedientage.de
    Einsendeschluss ist der 22. August 2010.

  • Jul
    16 21:14

    „MEHR ALS 140 ZEICHEN“ Fotowettbewerb zu den Jugendmedientagen 2010

    Schneller, kürzer, gehaltloser: Lassen sich so die Nachrichten von morgen beschreiben? Sollen komplexe Informationen künftig nicht mehr im Detail erläutert werden? Ist gar ein Umdenken im Journalismus erforderlich?

    Vom 14. bis 17. Oktober bringen die Jugendpresse Deutschland und die Junge Presse Bayern 500 junge Nachwuchsredakteure auf den Jugendmedientagen 2010 in München zusammen, um gemeinsam rund um das Thema „Mehr als 140 Zeichen – Medien und Ökonomie“ zu diskutieren, die Medienmacher von morgen mit den Profis von heute zu vernetzen und ihnen die Möglichkeit zu geben, Münchens Medienlandschaft zu entdecken.

    Da ein Bild mehr als 140 Zeichen aussagt, rufen die Organisatoren ab 14. Juli junge Nachwuchsfotografen im Alter von bis zu 27 Jahren dazu auf, sich Gedanken zum Thema „Mehr als 140 Zeichen“ zu machen und diese bildlich umzusetzen. Eine Jury wird anschließend die Fotos nach Kreativität und Qualität bewerten.

    Zu gewinnen gibt es eine EOS 550D mit EF-S 18-55 IS von Canon, ein Studioblitz-Set von Richter Studiogeräte sowie sechsmonatige Abonnements der Chip Foto-Video digital.

    Die besten Einsendungen werden bei den Jugendmedientagen 2010 sowie auf einer anschließenden Wanderausstellung präsentiert.

    Nähere Informationen zum Wettbewerb gibt es auf: www.jugendpresse.de
    Einsendeschluss ist der 29. August 2010.

  • Jul
    05 15:50

    Jugendmedientage 2010



    Im Herbst bringen wir dich zusammen mit 500 jungen Nachwuchsjournalisten auf die Jugendmedientage, um gemeinsam rund um das Thema "Mehr als 140 Zeichen – Medien und Ökonomie" zu diskutieren, die Medienmacher von morgen mit den Profis von heute zu vernetzen und dir die Möglichkeit zu geben, Münchens Medienlandschaft zu entdecken.

    Du schreibst, filmt, bloggt und moderiert. Du bist informiert, kreativ, engagiert und visionär. Du hast eine eigene Meinung und vertrittst diese auch: Du bist ein junger Medienmacher von morgen.

    "Das ist junger Journalismus." So beschreibt Heribert Prantl, Ressortleiter Innenpolitik der Süddeutschen Zeitung, die Jugendmedientage (JMT), den größten und wichtigsten Nachwuchsjournalisten-Kongress Deutschlands. 500 Teilnehmer, zahlreiche prominente deutsche und europäische Medienprofis, sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur erleben vom 14. bis 17. Oktober 2010 vier spannende Tage mit interessanten Diskussionen, Symposien, Workshops, Medieneinblicken und Erzählcafés.

    Bei dem Motto  „Mehr als 140 Zeichen – Medien und Ökonomie“ geht es nicht nur darum die Angst vor einem ungewissen Wandel zu nehmen und ihn als Chance zu begreifen, sondern auch Potenziale zu erkennen und zu nutzen – sei es  die eigenen, das vorhandene Kapital oder gesellschaftliche Veränderungen. Kreative Geschäftsideen, neue Formate und  jugendgerechte Konzepte stehen im Fokus bei diesem Aufeinandertreffen junger, begeisterter Medieninteressierter. So können Entwicklungen wie die Internationalisierung der Medienunternehmen und veränderte Märkte positiv genutzt werden. Sowohl Print, TV und Hörfunk als auch Onlinemedien und Mobile Technologien werden deshalb auf der Veranstaltung thematisiert. Das Ziel: Diskutieren, mitentwickeln und vernetzen, um das eigene Potenzial zu erkennen und dieses erfolgreich in die Zukunft der Medien zu investieren.
    Symposien bieten die Chance, mit professionellen Medienmachern, Journalisten, Fernsehproduzenten, Onlineredakteuren und Politikern ins Gespräch zu kommen. Workshops und Medieneinblicke lassen Teilnehmer unter Anleitung von Profis selbst zu Medienschaffenden werden und jedes Jahr erstaunliche Ergebnisse erzielen. Ob Printartikel oder Onlinebeitrag, Video oder Vodcast, Hörfunkbeitrag oder Podcast, Foto oder Layout – jeder Jugendliche findet auf den  JMT2010 seine Ausdrucksform.

    Veranstalter der Jugendmedientage 2010 in München sind die Jugendpresse Deutschland und die Junge Presse Bayern, unterstützt durch starke Partner. Neben der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Bayerischen Staatskanzlei stehen den Organisatoren u.a. der MedienCampus Bayern, die Medientage München, der Deutsche Journalisten-Verband, die Deutsche Journalisten- und Journalistinnen-Union in ver.di und viele weitere Partner zur Seite. "Unsere Demokratie braucht kritische, engagierte und kreative Journalisten. Die Jugendmedientage sind das Forum für alle jungen Medienschaffenden, die auf der Suche nach neuen Konzepten für den Journalismus von morgen sind. Stellt Euch der Herausforderung und seid dabei", sagt bpb-Präsident Thomas Krüger, der gemeinsam mit Münchens Oberbürgermeister Dr. Christian Ude die Schirmherrschaft übernommen hat.

    Brauchst auch Du mehr als 140 Zeichen? Dann sei dabei!

    Alle Infos und das Anmeldeformular gibt es auf www.jugendmedientage.de