Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Studentenverzeichnis / studiVZ

19.09 und 20.09.2010

  • Sep
    20 15:31

    19.09 und 20.09.2010

    Privet c Bikina!
    Nach unserem gestrigen erholsamen Tag an dem wir uns Wladiwostok angeschaut haben und uns abends mit dem Zug „Okeana“ nach Chabarovsk bewegt haben, sind wir soeben in der Bikin-Region angekommen.
    Heute morgen noch 07.00 Uhr von der Zugbegleiterin geweckt wurden, haben wir daraufhin in einer Cafeteria gefrühstückt und die Stadt kurz erkundet. Dann wurden wir von zwei riesigen Trucks abgeholt, diese fuhren uns hierher. Gestoppt haben wir zweimal – einmal für einen Supermarkt und zum Tanken. Ansonsten sind wir bei lauter Technomusik, die unseren Fahrer scheinbar total erheiterte, durch die schönen Wälder des russischen Fernen Osten gefahren. Bis wir an einer Rehabilitationsanlage für Tiere ankamen. Dort haben wir zu Mittag gegessen und sind dann bei strömenden Regen ab zum Tigergehege, in welchem übrigens auch der Tierfilmer Andreas Kieling. Ich habe eben diesen natürlich erst einmal verpasst, weil ich bei den schönen Schwarzbären Fotos gemacht habe. Als wir uns dann aber um das Tigergehege herum bewegt haben, konnten wir ihn wieder alle sehen und jeder von uns hat gefühlte Tausend Fotos geschossen:) Es war spannend und irgendwie auch total cool, weil vermutlich wir alle einem Tiger noch nie so nah waren. Denn man hatte hier nicht wie in deutschen Zoos Glasscheiben, sondern ein ganz einfaches Gitter, durch welches man problemlos seine Hand durchstecken konnte. Bei dem Tiger handelt es sich um ein 18-jähriges Männchen, von ungefähr 140 kg, was für einen Amurtiger nicht sonderlich viel ist. Für mich war er trotzdem riesig.
    Nach nun anschließender zweistündiger Fahrt sind wir gegen 18.00 Uhr am Bikinfluss angekommen. Dort wollten wir eigentlich sofort in unsere Boote steigen, hatten ja sogar schon das Gepäck herausgestellt. Das hatte sich dann aber schnell erledigt, weil man uns sagte, dass es viel zu spät sei, die Dämmerung bald einbreche, kurz: wir sind zurück und verbringen nun die Nacht in einer alten Baracke. Das wird allein aufgrund der millionenfach vorhandenen Mücken eine spannende Geschichte;)


    Schönen Abend bzw. Tag euch,

    Eure Tigerbotschafterin Julia


    P.S.: Ich warte noch immer auf Fragen von euch:) !