Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Studentenverzeichnis / studiVZ

17.09.2010

  • Sep
    17 17:07

    17.09.2010

    Nachdem mir heute früh um 03.00 Uhr beim zu Bett gehen schon klar war, dass ich mich sehr schwer mit dem Aufstehen tun werde, habe ich mir drei Weckrufe gestellt. Das Klingeln habe ich dann allerdings morgens einfach nicht wahrgenommen und es geschickt ausgeschalten;) Somit war der heutige Tag der an dem ich am längsten in meiner ganzen Zeit, hier in Russland, geschlafen habe. Da ich 10 Minuten vor Frühstücksende geweckt wurde und wir danach auch gleich ab in den Wald sind. Dort sind wir einen richtig steilen Berg hoch, an dem ich meine körperlichen Grenzen echt erreicht habe. Zum Glück hatten wir dann auch schon den Gipfel erreicht. Super war, dass wir richtig viele Ratschläge von Sergej erhalten habe, u.a. wie man in einem Wald auf längere Dauer überlebt oder was man beim Pilze sammeln alles beachten muss.
    Nach dem Mittagessen ging es dann mit Regencapes einen weiteren Berg hinauf, gemeinsam mit einem Anti-Wilderer, welcher uns von seinen Erfahrungen berichtete. Besonders interessant war hier für mich, dass er sich bisher noch nie in direkter Gefahr befand. Da die Wilderer wohl sehr selten auf Jemanden schießen würden, sondern wenn dann schon eher in die Luft.
    Gegen 17.00 Uhr haben wir uns dann auf eine dreistündige Fahrt nach Wladiwostok vorbereitet, also Taschen gepackt etc. Nun ist es auch schon wieder 01.30 Uhr nachts und ich schreibe noch immer meinen Bericht, also höre ich nun auf;)
    Viele liebe Grüße,
    Eure Tigerbotschafterin Julia