Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Studentenverzeichnis / studiVZ

tagesspiegel.de: Berlin StudiVZ

tagesspiegel.de: Berlin StudiVZ
  • Wie Friedrichshain-Kreuzberg zum rechtsfreien Raum verkommt:

    Ob Liebigstraße oder Rigaer Straße: Mal verteidigt die Politik die Autonomen, mal gängelt sie die Polizei. Verlierer ist das Grundgesetz. Ein Gastbeitrag. [mehr]

  • Die kruden Wahrheiten der Männerrechtler:

    Sie halten Feminismus für „die größte Bedrohung seit Bestehen der Bundesrepublik“, wollen Gesetze beeinflussen. Mitunter führt der Hass der Antifeministen zu realer Gewalt. [mehr]

  • Eis selber machen - auch ohne Eismaschine:

    Parfait, Granité, Sorbet - kann man auch zu Hause herstellen. Klappt garantiert. Wir verraten, wie es geht. [mehr]

  • Seehofers Argumente sind keine faulen Ausreden:

    Der Senat ignoriert mit seinen Plänen zur zusätzlichen Aufnahme von Flüchtlingen das EU-Recht und die übrigen Bundesländer. Ein Kommentar. [mehr]

  • Berliner Bikerinnen organisieren Motorradfestival für Frauen:

    Vor vier Jahren begann alles in Spandau. Nun ist „Petrolettes“ ein internationales Event mit 750 Frauen aus 19 Ländern. [mehr]

  • Zwischen China und den USA droht ein App-Konflikt:

    Die US-Regierung kündigt an, auch andere chinesische Apps verbannen zu wollen. Entwickler aus der Volksrepublik sind in den Staaten bereits erfolgreich. [mehr]

  • Das Unternehmen bestimmt, was wir den Tag über riechen:

    Symrise könnte in den Dax aufsteigen. Was ist das für ein Unternehmen, das der Bevölkerung kaum bekannt ist? [mehr]

  • Wir haben nur noch uns selbst:

    Diesmal ist es einfach zu viel: Stimmen aus der libanesischen Metropole, die schon vor der Explosion schwer gelitten hat. Ein Gastbeitrag. [mehr]

  • Terror im Wirtschaftswunderland:

    Kämpfe, auch wenn du keine Chance hast. Jürgen Heimbachs phänomenaler Thriller „Die Rote Hand“ spielt 1959 in Frankfurt [mehr]

  • Was Grillen wirklich grillen:

    Vorlage zum Weiterreimen: Der Hamburger Schriftsteller Nils Mohl veröffentlicht zwei famose Lyrikbände für Kinder und Jugendliche [mehr]

  • Was hat Amerika bloß so ruiniert?:

    Jon Stewarts Komödie "Irresistible" macht sich mit den einfachen Amerikanern gemein. Aber seine Kritik am Politbetrieb fällt harmlos aus. [mehr]

  • Geschichten aus der Steiermark:

    Leben am Rand von allem: Christian Duda erzählt in seinem Heimatroman „Milchgesicht“ von einem verstoßenen Jungen. [mehr]

  • Das Vision String Quartet bei Young Euro Classic:

    „Drama und Poesie“ lautet das Motto für die jungen Wilden vom Vision String Quartet. Sie spielen ein Konzert von feinnerviger Expressivität. [mehr]

  • Trau keinem Fahrlehrer:

    Matthias Brandt beeindruckt im ZDF-Krimidrama „Wir wären andere Menschen“. [mehr]

  • Warum der Musikbereich der SPK ein Bauernopfer werden könnte:

    Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz soll sich verändern, darüber sind sich alle einig. Doch für den Bereich Musik könnte das negative Folgen haben. [mehr]

  • Neuköllns neue Integrationsbeauftragte wird gleich kritisiert:

    Für die Linke ist sie nicht tragbar, für die Grünen polarisierend und ausgrenzend: Güner Balci hat einen schweren Start – auch wegen einer Panne im Verfahren. [mehr]

  • Trumps Poker um die Schulen:

    Wann sollen die Schulen in den USA wieder öffnen? Der Präsident macht daraus ein Wahlkampthema - und setzt Schulträger massiv unter Druck. [mehr]

  • Berlins Krisenmanagerin will nicht mehr ins Parlament und den Senat:

    Als Gesundheitssenatorin ist sie die zentrale Politikerin in der Coronakrise. Jetzt bahnt sich der Abgang von Dilek Kalayci an. Sie hat ihn gut vorbereitet. [mehr]

  • Im Berliner Krankenhaus-Konzern kommt es zum Kräftemessen:

    Die Vivantes-Kliniken suchen eine Nachfolge für Chefin Andrea Grebe. Einen Vorschlag lehnte der Aufsichtsrat ab. Der Konzern steht vor großen Aufgaben. [mehr]

  • Auf das Inferno folgt die Wut:

    Sie haben Granatenangriffe überlebt, einen gescheiterten Staat, Covid-19. Wie viel kann man noch verkraften, wie oft neu anfangen? Eine Reportage aus Beirut. [mehr]

  • Beim Stand-Up-Paddling fühlt sich Oberschöneweide wie Italien an:

    Ab auf das Board, dann der untergehenden Sonne entgegen: Beim Stand-up-Paddling sind die laute Stadt und der Bürostress ganz weit weg. [mehr]

  • Neue Entdeckungen beim Stonehenge von Sachsen-Anhalt:

    Am Ringheiligtum von Pömmelte wird weiter gegraben. Mit etwa 50 Langhäusern entdeckten Archäologen die wohl größte frühbronzezeitliche Siedlung Mitteleuropas. [mehr]

  • „Giraffe“ erzählt von flüchtigen Orten und prekärer Liebe:

    Im Zentrum des Films von Regisseurin Anna Sofie Hartmann steht der Bau eines Tunnels, der eine kleine Insel in Dänemark für immer verändert. [mehr]

  • Corona-Tests für alle Markthändler in Slubice:

    Bereits am Freitag war eine Standbetreiberin schwer erkrankt, die polnischen Behörden reagierten allerdings erst jetzt. [mehr]

  • Zum Schulbeginn in Berlin kommen viele Informationen zu spät:

    Schulleiter und Eltern bemängeln, dass Informationen der Bildungsverwaltung nicht rechtzeitig kamen. In den Ferien sei zu wenig geschehen. [mehr]

  • Warum ein fast 100 Jahre altes Buch zum Bestseller wird:

    Maria Lazar entwarf 1932 in „Leben verboten!“ ein Sittengemälde Europas. Der Roman wurde nun veröffentlicht - und zum Bestseller. Die Kolumne Fundstücke. [mehr]

  • Die Koalition diskutiert über die Berlin University Alliance:

    Nicht nur bei Mitgliedern der Unis, sondern auch bei Abgeordneten der Koalitionsfraktionen gibt es Kritik am Gesetzentwurf für die Berlin University Alliance. [mehr]

  • Setzen Sie sich lieber ins Café, als den Becher mitzunehmen:

    Einwegbecher schaden der Umwelt. Doch seit Beginn der Coronakrise sind die Leute wieder mit ihrem Kaffee unterwegs. Muss das sein?  [mehr]

  • Mit dem Gabelstapler in den Job:

    Ein Unternehmensnetzwerk in Mariendorf fördert Jugendliche und macht sich stark im Kampf gegen Rechts. [mehr]