Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Studentenverzeichnis / studiVZ

tagesspiegel.de: Berlin StudiVZ

tagesspiegel.de: Berlin StudiVZ
  • „Rambo 5“ demontiert den Mythos der USA:

    Im voraussichtlich letzten Teil der „Rambo“-Reihe zelebriert Sylvester Stallone die Paranoia des amerikanischen Konservatismus. Und stellt diesen damit bloß. [mehr]

  • 257 Millionen Euro auf der hohen Kante:

    Als „Armutszeugnis für den Senat“ bezeichnet die CDU die bisherige Umsetzung des Digitalpaktes. Viel mehr Personal werde gebraucht. [mehr]

  • Bewohner befürchten Ausverkauf des Kranoldplatzes:

    Investor Harald Huth hat 2018 mehr als die Hälfte des Kranoldplatzes in Lichterfelde-Ost erworben. Anwohner und Händler sind besorgt: Wie geht es weiter? [mehr]

  • Warum Wissenschaftler den Winter in der Arktis verbringen:

    Über Monate eingeschlossen im Eis wollen Forscher herausfinden, wie die Arktis im Winter „tickt“. Die Daten sollen zu besseren Klimamodellen beitragen. [mehr]

  • Eine Mutter fürchtet die Abschiebung:

    Es gibt Tage, an denen verlässt Maris ihr Haus nicht. Aus Furcht vor einer Razzia. Seit 16 Jahren lebt sie in den USA, als Illegale ohne Papiere. [mehr]

  • „Niemand lässt uns aufs Klo“:

    Irritationen, gaffende Blicke und wenig Verständnis. Als Mutter eines behinderten Kindes muss man sich an einiges gewöhnen. Ein Erfahrungsbericht. [mehr]

  • Berliner FDP will Sozialarbeiter statt Brennpunktzulage:

    Die FDP zweifelt an der Wirkung der Brennpunktzulage in Berlin. Stattdessen möchte sie das Geld lieber anders investieren. [mehr]

  • Kindergarten mit Starbesetzung:

    Das Musical „Mamma Mia“ kommt wieder in die Hauptstadt. Und der Fotograf Wolfgang Heilemann erinnert sich an seine Zeit mit Abba. [mehr]

  • Hier wird am Freitag demonstriert:

    Am Freitag dürfte es wegen vieler Klima-Aktionen eng auf der Straße werden. Autofahrer müssen mit größeren Behinderungen rechnen. [mehr]

  • Zukunftstechnologien werden nicht in Potsdam gefördert:

    Die begehrte Agentur für Sprunginnovationen wird nun doch in Sachsen angesiedelt. Zuletzt hatte es um den Standort einen intensiven Wettbewerb gegeben. [mehr]

  • Israeli wird mehrfache Staatsbürgerschaft in Berlin verweigert:

    Raymond Chemo wird in Berlin die Einbürgerung verweigert, weil er seine israelische Staatsbürgerschaft nicht ablegen will. Er fühlt sich unwillkommen. [mehr]

  • Dietmar Woidke erwartet keine „Liebesheirat“:

    Am Donnerstagabend wird entschieden, welche Koalition Brandenburg zukünftig regieren wird. Der Ministerpräsident hat dabei ein klares Ziel vor Augen. [mehr]

  • 120 von 300 Wohnungen sollen schon verkauft sein:

    Noch immer ist der Steglitzer Kreisel nur ein Skelett aus Stahl. Nun machen Gerüchte die Runde. Läuft das Projekt aus dem Ruder? [mehr]

  • Die Umweltpolitik der Kanzlerin im Wandel:

    Vom „Berliner Mandat“ 1995 bis zum Klimakabinett 2019: Angela Merkel hat ihre Umweltpolitik immer wieder angepasst. Und sich zu sehr am Machbaren orientiert. [mehr]

  • Stapellauf für „Elektra“:

    Das weltweit erste emissionsfreie Schubboot für den Gütertransport, von TU-Ingenieuren entwickelt, wird jetzt gebaut. [mehr]

  • In Berlin hat niemand einen Überblick:

    Wie viele verheiratete Minderjährige leben in Berlin? Das weiß niemand. Hier gibt es weniger Hilfe als in anderen Bundesländern. [mehr]

  • Warum immer mehr Menschen zu den Tafeln müssen:

    Die Zahl der Tafelnutzer hat sich in 14 Jahren verdreifacht – dramatisch ist der Anstieg bei Senioren. Was sind die Gründe dafür? [mehr]

  • Als Varoufakis Recht hatte:

    „Wenn die Chinesen Rügen kaufen ...“: In F. C. Delius' furiosem Roman in Tagebuchform rechnet ein Journalist mit Politik und Wirtschaft ab. [mehr]

  • Ter Stegen zeigt Paraden als Antwort:

    In der Champions League sichert Marc-André ter Stegen dem FC Barcelona das Unentschieden gegen Dortmund. Damit erhöht der Torwart den Druck auf Joachim Löw. [mehr]

  • Megastar der industriellen Zeit:

    Sand zum Bauen wird knapp auf der Welt. Der Bauboom hat die Nachfrage verdreifacht – Baustoffexperten erforschen wie Beton recycelt werden kann. [mehr]

  • Ein "Falter" gegen die ÖVP:

    Haarschnitt für 600 Euro: Der Wiener „Falter“ mischt den Wahlkampf in Österreich auf. Leidtragender ist Ex-Kanzler Sebastian Kurz. [mehr]

  • Letzte Worte:

    Donald Runnicles und das Orchester der Deutschen Oper gastieren auf dem Musikfest mit Beethoven und Operndramatik von Berlioz. [mehr]

  • Feiern vorm Erschießen:

    Das ZDF lässt die makabre Comedyserie „Sketch History“ auslaufen – leider. Da helfen auch keine neuen Spaßformate. [mehr]

  • Abtreiben oder nicht? Drei Leben mit der Entscheidung:

    Drei Frauen erzählen von ihren Erfahrungen mit der Diagnose Trisomie 21 – von Glück, von Liebe und Überforderung. Und von dem Gefühl, allein gelassen zu sein. [mehr]

  • 2020 könnte Berlin einen Bürgerhaushalt bekommen:

    Die Idee ist in vielen Bezirken schon Realität, auf Gesamt-Berliner Ebene wird sie noch debattiert. Ein Thema aus unserem Newsletter „Ehrensache“. [mehr]

  • Er stellt ihr nach, sie zeigt ihn an – jetzt ist sie tot:

    Pro Jahr werden 20.000 Anzeigen wegen Stalkings erstattet. Eine kommt von Maria M. Ihr Ex-Freund bedroht sie, alle wissen Bescheid. Jetzt ist sie tot. [mehr]

  • „Ich war ein Dummkopf“:

    Die Bayern treffen auf Roter Stern Belgrad. Darko Pancev erinnert sich an ein legendäres Duell und spricht über die heutige Champions League. [mehr]

  • Was ist vielfältiger Journalismus wert?:

    Auf Einladung der Grünen diskutieren Medienexperten über eine finanzielle Förderung für Journalismus. Die Ansätze sind vielfältig, der Weg jedoch unklar. [mehr]

  • „Sprecht uns an und schaut nicht bloß“:

    Die Mutter eines behinderten Kindes wünscht sich mehr Offenheit im Umgang mit ihrem Sohn. Ein Gespräch. [mehr]

  • Schulen und Betriebe bereiten sich auf Streik vor:

    Am Freitag ist globaler Klimastreik. Dieses Mal sind auch Erwachsene dazu aufgerufen, ein paar Berliner Unternehmen wollen mitmachen. [mehr]

  • „Downton Abbey“ scheitert am Kino:

    In sechs Staffeln machte „Downton Abbey“ Geschichte sinnlich. Ein Kinofilm sollte nun den Erfolg der Serie krönen. Das klappt nur bedingt. [mehr]

  • „Ich habe hier mal gewohnt“:

    Marcel Reich-Ranicki starb am 18. September 2013. An dem Haus in Berlin, in dem er in der Nazizeit bis 1938 lebte, war er 1999 zu Besuch - und traf freundliche Nachbarn. [mehr]