Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Studentenverzeichnis / studiVZ

SPIEGEL ONLINE - einestages

SPIEGEL ONLINE - einestages
  • Frühe Catch-Spektakel: Der "Würger von Wien" - schier unschlagbar:

    Als Catchen Anfang der Fünfzigerjahre boomte, war "I.K." der Star im Ring: Er umschlich seine Gegner, sprang sie raubtierhaft an, würgte sie in die Ohnmacht - ein Maskenmann mit mysteriöser Vergangenheit und traurigem Ende. [mehr]

  • Korruption bei Wohnungsbaukonzern: Der Skandal um die Neue Heimat:

    Die Neue Heimat war Europas größter Wohnungsbaukonzern, gemeinnützig und in DGB-Hand. 1982 enthüllte der SPIEGEL Missmanagement und Selbstbereicherung. Das Unternehmen zerbrach - und hinterließ eine große soziale Lücke. [mehr]

  • Wie die Zeit vergeht mit...: Meryl Streep, alterslose Anti-Diva:

    "Heilige Makrele!", rief Meryl Streep bei ihrem ersten Oscar. Ob Nonne oder Rockröhre, Suffragette oder Modemonster - die US-Schauspielerin ist verblüffend wandlungsfähig. Jetzt wird sie 70. Eine Hommage in Bildern. [mehr]

  • Britischer Klub für lebensgefährliche Sportarten: Die Urväter des Extremsports:

    Sie flogen mit Drachen von Vulkanen, fuhren im Bett durchs Wildwasser und erfanden Bungee-Springen: Exzentriker aus Oxford zelebrierten Risikosport mit feiner englischer Art. Bis ihre Experimente tragisch endeten. [mehr]

  • Stray-Cats-Musiker Brian Setzer: "Tattoos nur da, wo kein Richter sie sieht":

    Seit vier Jahrzehnten ist er mit seiner Band Stray Cats eine Kultfigur der Rockabilly-Szene: Brian Setzer, 60, über Pompadour-Frisuren und frühen Rock'n'Roll, Tätowiertipps vom Vater - und "eight years no beers". [mehr]

  • Quiz der eingewanderten Wörter: Daher kommt der Hallodri:

    Berserker, Tollpatsch, Hängematte: Viele schöne Wörter haben Migrationshintergrund - und kamen auf abenteuerlichen Wegen nach Deutschland. Wer bescherte uns den Avatar? Oder den Roboter? Testen Sie Ihr Wissen! [mehr]

  • "radix-Blätter" der DDR-Opposition: Und die Stasi bekam nichts mit:

    In einer Ost-Berliner Wohnung lief immerzu die Druckmaschine - Stephan Bickhardt und seine Mitstreiter schufen mit den "radix-Blättern" eine Gegenöffentlichkeit in der DDR. Ihre Tarnung war clever. [mehr]

  • Nachruf auf Semyon Rozenfeld: Der letzte Überlebende aus dem Mordlager Sobibor:

    Das KZ Sobibor war eine der schlimmsten Mordfabriken der Nazis. 1943 flohen bei einem Aufstand Hunderte Häftlinge, 47 entkamen auch der Hetzjagd danach. Als letzter von ihnen ist jetzt Semyon Rozenfeld in Israel gestorben. [mehr]

  • Erinnerungen eines deutschen Kapitäns: Als die Rakete im Containerschiff einschlug:

    Die Lage im Golf von Oman ist nach dem Beschuss von Öl-Tankern angespannt. Der deutsche Kapitän Robert Maringer erlebte ganz in der Nähe 1985 während des Golfkriegs Raketenbeschuss - ein Angriff aus dem Nichts. [mehr]

  • Bayerische Wildwest-Manie: Komm, hol das Lasso raus:

    Floss durch München etwa der Rio Grande? Vor hundert Jahren boomten in Bayern die Isar-Western. Die schnell gedrehten Filme bedienten einen kuriosen Wildwestfimmel, nahe den Alpen halten sich manche noch heute für "Indianer". [mehr]

  • Deutschlands erster Sexualkunde-Atlas: Wo geht's hier bitte zum Koitus?:

    Per Schulbuch wollte die Bundesregierung 1969 die Jugend sexuell aufklären - und alle regten sich auf. Muss das denn sein, wo bleibt die Liebe, wozu dieses Tripper-Penis-Foto? Chronik eines langen, bizarren Streits. [mehr]

  • Filmcowboy John Wayne: Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf:

    Wenn im Film die Colts rauchten, war er zur Stelle: John Wayne als notorisch maulfauler und schießwütiger Haudegen. Abseits des Kinos war er ein ultrarechter Macho und Rassist. Er starb vor genau 40 Jahren. [mehr]

  • Augenblick mal: Warum junge Jazzerinnen ein Konzert für Kühe gaben:

    Das Ständchen im Stall - eine Band von Jazzmusikerinnen spielte 1930 in den USA vor Rindern auf. Wollte sie keiner hören? Oder sollte sie keiner hören? Ein Bild und seine Geschichte. [mehr]

  • China nach dem Massaker 1989: Mit dem Fahrrad zu den Panzern:

    Kurz nach dem Tiananmen-Massaker vor 30 Jahren konnte sich Georg Blume frei durch Peking bewegen und traf auf ebenso kluge wie entsetzte Studenten. Trotz ihres Zorns urteilten viele über die KP verblüffend differenziert. [mehr]

  • Deutscher Soldat beim D-Day: "Mensch, du lebst noch!":

    Als 16-Jähriger musste Gotthard Neubert zur Wehrmacht und sah 1944 am Omaha Beach Tausende deutsche wie alliierte Soldaten sterben. Als einer der letzten Zeitzeugen erinnert er an das Grauen der Schlacht in der Normandie. [mehr]

  • D-Day-Veteran aus den USA: "Die Normandie war die Hölle":

    Vor 75 Jahren landeten die Alliierten in der Normandie. Der D-Day ebnete den Weg zum Sieg über Hitler, doch Zehntausende Soldaten starben. US-Offizier John Raaen überlebte - und erinnert sich heute noch an jedes Detail. [mehr]

  • D-Day vor 75 Jahren: Das Blutbad nebenan:

    Die Schlacht, in der Hunderttausende starben, begann in ihrer Nachbarschaft: Marguerite und Rémy Cassigneul erlebten 1944 die Landung der Alliierten in der Normandie. Den Strand meidet das Ehepaar seitdem. [mehr]

  • Studentenproteste in China 1989: Das erzwungene Vergessen:

    Die Volksbefreiungsarmee befreite vor 30 Jahren Chinas Kommunisten von ihrem Volk. Seitdem will die Diktatur jede Erinnerung an das Massaker vom Tiananmen-Platz tilgen. Westliche Regierungen und Unternehmen spielen mit. [mehr]

  • Legendäres Finale in Paris 1999: Steffi Grafs später Triumph:

    22 Grand-Slam-Titel, 377 Wochen Nummer eins: Steffi Graf kann kurz vor ihrem 50. Geburtstag auf eine einzigartige Karriere zurückblicken. Ihr wohl größter Erfolg kam völlig überraschend. [mehr]

  • John Lennon und Yoko Ono: "Give Peace a Chance" - eine Bettgeschichte:

    In einem Hotelzimmer in Montreal nahmen John Lennon, Yoko Ono und Freunde vor 50 Jahren spontan einen Ohrwurm auf. Der simple Song wurde zur Hippie-Friedenshymne der Siebzigerjahre. [mehr]