Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Studentenverzeichnis / studiVZ

Valentin Seehausen

Valentin Seehausen

Valentin empfiehlt

Ein Profil, das Du Dir unbedingt anschauen solltest.

Wer Valentin gut findet

132 Leute finden Valentin gut.
Mehr von diesem Profil gibt’s für Mitglieder zu sehen - jetzt registrieren!

Valle Presse Echo

Deutschlands und mein gemeinsamer Wendepunkt

Wir haben gehofft, gebant und gekämpft, doch unser politischer Gegner hat gewonnen. Anti-Atomkraft, Gewerkschaften, christliche und soziale, Musiker und Kulturelle, Naturschützer: Wir haben alle verloren. Schwarz-Gelb hat eine Mehrheit, sogar wenn man die verfassungswidrigen Überhangmandate abzieht. Was das bedeutet, lässt sich am Anstieg der Aktien von RWE ablesen: Plus 4%. Verlängerung der Atomlaufzeiten, mit Volldampf in die nächste Finanzkrise, keine ökologische Modernisierung der Wirtschaft. Was uns bleibt heißt hoffen, dass unsere marktradikale Regierung die Zeichen der Zeit doch noch erkennt.

Wenn ich auf die vergangenen Wochen zurück blicke, wird mir dennoch ganz warm ums Herz. Viele Menschen sind da, die mir Mut zu sprechen, viele Menschen, die mich unterstützen. An all diese Menschen ist dieser offene Brief gerichtet. Ich bedanke mich dafür, dass ihr da wart. Dank euch waren die schönen Dinge, die ich hörte, viel lauter als die schlechten. Die Kritik an meinem Alter nahm ich nicht war, weil ich die hörte, die mein Engagement bewunderten. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass jeder Mutzuspruch mich aufgebaut hat.

Die Grünen haben in meinem Wahlkreis 11,3% bekommen, ich selber 9,8%. Ich habe nach den Sternen gegriffen und wurde auf den Boden gezogen. Aber dieser Ergebnis an sich ist bombastisch. Vorher lag es bei 4% Erst- und 6,2% Zweitstimmen. Eine solche Verbesserung hätte ich alleine niemals erreicht. Und wer es genau wissen will: Ich hatte insgeheim auf 15% gehofft.

Wie geht es jetzt mit mir weiter? Ich werde, nach dieser heißen Phase des Wahlkampfes, des Wichtigseins, der Medienpräsenz, mein normales Leben weiter führen. In Berlin werde ich als Zivi Kinder hüten, als Freund das Zusammenleben probieren und als Jugendlicher die Großstadt erkunden. Werde ich politisch bleiben? Ich kann nicht mehr unpolitisch sein. Ich kann nicht ausblenden, wie Deutschland regiert wird. ich werde Idealist bleiben, an das Gute in Menschen glauben. Und wenn ich doch irgendwann desillusioniert werde, wechsele ich die Seiten, koste von der dunklen Seite der Macht und werde Investmentbanker.

Ich verbleibe in Danke und verabschiede mich von meinen Leuten und meiner alten Heimat.

Valentin Seehausen