Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Studentenverzeichnis / studiVZ

CNN International

CNN International

Wer CNN gut findet

282 Leute finden CNN gut.
Mehr von diesem Profil gibt’s für Mitglieder zu sehen - jetzt registrieren!

  

Wie wahrscheinlich ist ein israelischer Angriff auf den Iran? - Ehud Barak im Interview bei Amanpour

Die bekannte TV-Journalistin Christiane Amanpour ist zu CNN zurückgekehrt: Ab dieser Woche präsentiert sie montags bis freitags um 21 Uhr ihre Sendung Amanpour, die außenpolitische Themen in Interviews und Hintergrundanalysen beleuchtet.

Gast der heutigen Sendung ist der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak. Man darf gespannt sein, welche Aussagen Christiane Amanpour ihm zur prekären Situation im Nahen Osten entlockt. 

Weitere Informationen zur Sendung und über die nächsten Gäste sowie Videomaterial zu den bereits ausgestrahlten Sendungen finden Sie unter http://amanpour.blogs.cnn.com/.

 

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Heinz Tesarek ist mit ihrem Beitrag „Der Ruf des Diktators“ (NEWS) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Foto nominiert. Seinen Beitrag können Sie unter http://www.cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html lesen.

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Martin Schlüter ist mit ihrem Beitrag „Schweigen im Schnee - Kindesmissbrauch an der Beringsee“ (mare) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Foto nominiert. Seinen Beitrag können Sie unter http://www.cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html lesen.


CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Fritz Schaap ist mit seinem Beitrag „Grundkurs Islamismus“ (ZEITmagazin) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Print nominiert. Seinen Beitrag können Sie auf http://cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html sehen.


CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Matthias Deiß ist mit seinem Beitrag „Verlorene Ehre – Der Irrweg der Familie Sürücü“ (ARD) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie TV nominiert. Seinen Beitrag können Sie auf http://cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html sehen.

 

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Christine Auerbach ist mit ihrem Beitrag „Amani und die Revolution“ (Bayerischer Rundfunk, on3-radio) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Radio nominiert. Ihren Beitrag können Sie auf http://cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html sehen.

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Takis Würger ist mit seinem Beitrag „Frau Goebbels aus Bengasi“ (Der Spiegel) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Print nominiert. Seinen Beitrag können Sie auf http://cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html sehen.

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Marcel Mettelsiefen ist mit seinem Beitrag „Der Tod des Kindes – Kindersterblichkeit in Sierra Leone“ (stern.de) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Foto nominiert. Seinen Beitrag können Sie auf http://cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html sehen.

Zweite Episode von Future Cities: Berlin über Tech-Start-Ups

"Arm aber sexy“ – Das liberale Klima und die günstigen Mietpreise ziehen immer mehr Tech Start-Ups aus aller Welt nach Berlin. Die zweite Episode von Future Cities: Berlin interviewt zu diesem Thema den Berliner Oberbürgermeister Wowereit sowie die Gründer von SoundCloud, Tape.tv und Native Instruments. Future Cities: Berlin läuft heute um 20 Uhr im Rahmen der Sendung Quest Means Business auf CNN International.

Daniel Haver, Geschäftsführer von Native Instruments im Interview

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Hannah Hölscher ist mit ihrem Beitrag "Ethan McCord" für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie TV nominiert. Ihren Beitrag können Sie auf http://cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html sehen.

 

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Christian Lerch ist für seinen Beitrag „Apocalypse Goa“ (WDR/ ORF Radio Österreich 1) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Radio nominiert.

 Den Beitrag finden Sie unter http://www.cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html

 

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Fritz Schaap ist für seinen Beitrag „Grundkurs Islamismus“ (ZEITmagazin) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Print nominiert.

 Den Beitrag finden Sie unter http://www.cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html

Neue CNN Serie Leading Women startet am Internationalen Frauentag

CNN International gibt heute am Internationalen Frauentag den Start der neuen Sendereihe Leading Women bekannt. Die Reihe portraitiert jeden Monat einflussreiche Frauen unserer Zeit: Sie begleitet erfolgreiche Frauen, die Spitzenpositionen in der Wirtschaft bekleiden oder Einfluss in Kunst, Kultur oder Sport haben.  

Die Moderatorinnen Becky Anderson, Kristie Lu Stout und Felicia Taylor sprechen mit je zwei bedeutenden Frauen der Gegenwart über ihr Leben, ihre Karriere und ihre Ideen. Die Sendung zeigt, wie es jede dieser Frauen auf ihre ganz eigene Weise an die Spitze geschafft hat. 

Die erste Folge portraitiert heute, am 8. März, Modedesignerin Carolina Herrera und die Mitgründerin der Marvell Technology Group Weili Dai. Leading Women besucht Modedesignerin- und Unternehmerin Carolina Herrera in New York. Weili Dai ist Mitgründerin der Marvell Technology Group, die einen Jahresumsatz von 3,6 Milliarden US-Dollar generiert. 

CNN Moderatorin Felicia Taylor & Carolina Herrera

Leading Women wird jeden Dienstag als fünfminütiges Segment in den Sendungen Connect the World und News Stream zu sehen sein. Am letzten Mittwoch eines jeden Monats werden die Höhepunkte in der eigenständigen 15-minütigen Sendung Leading Women zusammengefasst. Weitere Informationen finden Sie unter www.cnn.com/leadingwomen

Leading Women ist erstmals am Donnerstag, den 8. März, im Rahmen der Sendungen News Stream (14 Uhr) und Connect the World (22 Uhr) auf CNN International zu sehen. Die monatliche Spezial-Sendung Leading Women wird erstmals am 28. März um 18.30 Uhr auf CNN International ausgestrahlt.

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten

Martin Schlüter ist für seinen Beitrag „Schweigen im Schnee – Kindesmissbrauch an der Beringsee“ (mare) in der Kategorie Foto für den CNN Journalist Award 2012 nominiert. Die Fotostrecke finden Sie unter http://cnnjournalistaward.com/Nominierte-2012.55.0.html.

Future Cities Berlin: CNN Sendereihe beleuchtet deutsche Hauptstadt

Im März macht die CNN Sendereihe Future Cities Station in Berlin. CNN Korrespondent Richard Quest beleuchtet die Bereiche Verkehr, Architektur, Technologie und Wirtschaft in der deutschen Hauptstadt.

Die erste Episode berichtet heute, am 5. März, über den neuen Großflughafen Berlin Brandenburg, der im Juni eröffnet wird, und stellt Konzepte für die zukünftige Nutzung der bestehenden Flughäfen vor.

Future Cities: Berlin ist jeden Montag im März ab 20 Uhr im Rahmen der Sendung Quest Means Business auf CNN International zu sehen.

 

Die Nominierten des CNN Journalist Award 2012

Die Schweizerin Marianne Kägi ist mit ihrem Beitrag „Schmutziges Gold – Miese Arbeitsbedingungen, verseuchte Natur“ (Schweizer Fernsehen) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie TV nominiert. Den Beitrag finden Sie unter http://www.cnnjournalistaward.com. Wir sind gespannt auf Ihre Meinung!

 

Die Nominierten des CNN Journalist Award 2012

Mathias Bölinger ist mit seinem Beitrag Die Menschenfleisch-Suchmaschine. Wie das Internet China verändert“ (Deutschlandfunk) für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Radio nominiert. Den Beitrag sowie weitere Informationen zum Preis finden Sie unter http://www.cnnjournalistaward.com.

  

Die Nominierten des CNN Journalist Award 2012

Auch in diesem Jahr möchten wir die Nominierten des CNN Journalist Award 2012 vorstellen. Heute beginnen wir mit Kristina Maroldt und ihrem Beitrag „Kindsmord“ (Datum – Seiten der Zeit) - nominiert für den CNN Journalist Award 2012 in der Kategorie Print. Den Beitrag finden Sie unter http://www.cnnjournalistaward.com. Wir sind gespannt auf Ihre Meinung!

CNN Journalist Award 2012: Die Nominierten stehen fest

Die Nominierten für den siebten CNN Journalist Award stehen fest. Eine unabhängige Fachjury aus hochkarätigen Vertretern der deutschsprachigen Medienlandschaft hat die besten Einreichungen in den Kategorien Print, Radio, TV und Foto ausgewählt.

In der Kategorie Print sind Kristina Maroldt (Datum – Seiten der Zeit), Takis Würger (Der Spiegel) und Fritz Schaap (ZEITmagazin) nominiert. In der Kategorie TV dürfen Matthias Deiß (ARD), Hannah Hölscher (stern TV) und Marianne Kägi (Schweizer Fernsehen) auf die Auszeichnung hoffen. Die Nominierten in der Kategorie Radio sind Christine Auerbach (BR, on3-radio), Mathias Bölinger (Deutschlandfunk) und Christian Lerch (Radio Österreich 1). In der Kategorie Foto gehen Marcel Mettelsiefen (stern.de), Martin Schlüter (Mare) und Heinz Tesarek (News) ins Rennen. In der Kategorie Online werden in diesem Jahr keine Nominierungen vergeben.

Die internationale Fachjury besteht in diesem Jahr aus: Franz Fischlin (Tagesschau-Moderator Schweizer Fernsehen), Frederik Pleitgen (CNN Korrespondent), Stefan Plöchinger (Chefredakteur sueddeutsche.de), Ingrid Thurnher (Moderatorin und Redakteurin ORF), Volker Wasmuth (Chefredakteur n-tv), Dominik Wichmann (Stellvertretender Chefredakteur Stern) und Kristin Zeier (Leitung englischsprachige Radiound Onlineredaktion der Deutschen Welle).  

Am 27. März 2012 werden die Kategoriesieger sowie der CNN Journalist of the Year 2012 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in München bekannt gegeben. 

Eine vollständige Auflistung der Beiträge sowie Informationen zum CNN Journalist Award finden Sie auf der Webseite http://www.cnnjournalistaward.com.

Marketplace Europe live aus Davos

CNN Business Anchor Richard Quest ist diese Woche in der Schweiz, um vom Weltwirtschaftsforum (WEF) zu berichten. Seine Sendung Marketplace Europe wird morgen, am 26. Januar, um 20.45 Uhr live aus Davos gesendet. Interviewgäste sind Publicis-Chef Maurice Levy und Diageo-Geschäftsführer Paul Walsh. Außerdem fragt Marketplace Europe Anwohner nach Informationen über Davos und das WEF, die noch nicht alle kennen.

CNN Doku über Kinderarbeit in der Kakaoproduktion mit anschließender Diskussionsrunde

CNN International strahlt am Freitag, den 20. Januar, um 21 Uhr im Rahmen des CNN Freedom Project: Ending Modern-Day Slavery die Dokumentation Chocolate’s Child Slaves aus. CNN Korrespondent David McKenzie berichtet aus der Elfenbeinküste über Kinderarbeit in der Kakaoproduktion.

Die Elfenbeinküste in Westafrika ist das Land mit der weltgrößten Kakaoproduktion. Nachdem Berichte Menschenhandel und Ausbeutung in der dortigen Kakaoproduktion offengelegt hatten, verabschiedete die Schokoladenindustrie 2001 das Harkin-Engel-Protokoll, in dem sie sich verpflichtete, den Einsatz von Kinderarbeit zu beenden. Über zehn Jahre danach reist CNN Korrespondent David McKenzie im Rahmen des CNN Freedom Project in die Elfenbeinküste. Er stößt auf ein gut organisiertes Netzwerk von Menschenhändlern und Bauern, die Kinder zur Arbeit auf den Kakaoplantagen zwingen. Die Industrie hat ihre Versprechen nicht gehalten.

Direkt im Anschluss an die Dokumentation, am 20. Januar um 21.30 Uhr, sendet CNN International CNN Freedom Project in Depth: Chocolate Industry. In der Diskussionsrunde über die Schokoladenindustrie und die Bekämpfung von Kinderarbeit. Mit dabei sind CNN Business Anchor Richard Quest, CNN Korrespondentin Becky Anderson und weitere Gästen.

CNN Exklusiv-Interview mit dänischer Königin Margrethe II.

Anlässlich des 40-jährigen Thronjubiläums der dänischen Königin Margrethe II. zeigt CNN International am Samstag, den 14. Januar, um 22.30 Uhr Meet the Queen, ein Interview mit der Monarchin. Mit CNN Korrespondent Max Foster spricht die dänische Königin offen und bewegend über ihr Leben und ihre Regentschaft, die sie bereits im Alter von 13 Jahren nach dem Tod ihres Vaters angetreten hat. Weiteres Thema des Interviews ist die enge Beziehung von Königin Margrethe zur englischen Königin Elisabeth II., die im selben Jahr wie Margrethe gekrönt wurde. Außerdem spricht die Monarchin über den dänischen Thronfolger und seine australische Ehefrau Prinzessin Mary. Königin Margrethe stellt dabei unter anderem fest, dass die jüngere Generation der Royals, wie Prinzessin Mary und die Herzogin von Cambridge, einem weit größeren, öffentlichen Druck ausgesetzt ist, als es ihre eigene war.

 

Türkischer Finanzminister Simsek bei Marketplace Europe

Die Wirtschaftssendung CNN Marketplace Europe befasst sich heute, am 12. Januar, um 20.45 Uhr auf CNN International mit der türkischen Wirtschaft und ihrer Bedeutung für Europa. CNN Business Anchor Richard Quest sprach darüber mit dem türkischen Finanzminister Mehmet Simsek in Istanbul.

Simsek ist der Auffassung, dass die negativen Stimmen zum EU-Beitritt der Türkei ein Hauptgrund dafür seien, dass die Reformen in der Türkei so langsam voran gehen. Die Hälfte der Türken habe aber für Simseks Partei gestimmt, die einen Pro-Europa-Kurs verfolge. Laut Simsek wäre die Türkei für die Europäische Union keine Belastung, sondern eine Bereicherung. Die Türkei stehe für Dynamik, anhaltendes Wachstum in den nächsten zehn Jahren und finanzpolitische Vernunft.

Simsek sagt, dass der Handel mit anderen arabischen Staaten im Nahen Osten und in Nordafrika durch den Arabischen Frühling erschwert worden sei. Auch die Entwicklungen am Golf und im Iran beobachte die Türkei aufmerksam. Die Nachbarländer der Türkei seien momentan instabil. Daher brauche die Türkei die EU. Als Mitglied der EU könne die Türkei als Katalysator fungieren.  

Die Türkei begrüße jedoch die Revolutionsbewegungen. Ein Staat kann muslimisch geprägt,  mit westlichen Nationen verbunden, säkular organisiert, gewinnorientiert und stabil sein.

  

Lego-Geschäftsführer Knudstorp im Interview bei Marketplace Europe

CNN Korrespondentin Juliet Mann sprach mit dem Geschäftsführer von Lego, Jørgen Vig Knudstorp über das Lego-Jahresergebnis und darüber, wie der Konzern sich auf das Weihnachstgeschäft vorbereitet hat.

Außerdem thematisieren die beiden die Auswirkungen der Wirtschaftslage auf den Einzelhandel und stellen fest, dass das riesige Wachstum des Internethandels den Markt massiv verändern wird. 

Gefragt, welchen Rat er den EU-Finanzministern geben würde, antwortete Knudstorp, dass sie anerkennen müssten, dass Europa und viele weitere westliche Volkswirtschaften überschuldet seien und  dass sie Fehler gemacht haben. Es müsse zu Schuldenerlässen von ca. 20 Prozent kommen, denn die Renten der Menschen könnten sonst von den überschuldeten Unternehmen und Staaten nicht bezahlt werden. 

Auf die Frage, was die größten Herausforderungen in der Zukunft für Lego seien, nennt Knudstorp die Entschuldung und die steigenden Rohstoff- und Arbeitskosten. Daher müsse Lego das Geschäft vergrößern und anpassungsfähig sein. Anpassungsfähigkeit sei überlebenswichtig. 

Um die Marktführerschaft Legos zu sichern, sei ein ehrlicher Dialog und Umgang mit Händlern, Kundenfeedback, Kindern, Eltern und Großeltern notwendig, so Knudstorp. Außerdem seien die wöchentlichen Erhebungen über die Kundenzufriedenheit mit den Produkten und die kontinuierliche Anpassung des Portfolios wichtig. Die Anpassungsfähigkeit des Unternehmens müsse auch bei wachsender Unternehmensgröße aufrechterhalten werden.

Die Wirtschaftssendung Marketplace Europe wird heute, am 22. Dezember, um 20.45 Uhr auf CNN International ausgestrahlt.

  

Erfinder & Patente in Europa - Heute 20.45 Uhr in Marketplace Europe

CNN Korrespondentin Juliet Mann trifft den Erfinder und Unternehmer Sir James Dyson und spricht mit ihm über Erfinder, Innovationen und Patente in Europa. Dyson ist der Meinung, dass das Patentieren von Erfindungen in Europa für den Erfinder sehr aufwendig und enorm teuer ist, was besonders für kleine Unternehmen ein Hindernis darstelle. Außerdem sei die Einführung europaweiter Patentregelungen und die Installation eines europäischen Patentgerichts ein Muss. Patente förderten den läuft heute, am 8. Dezember, um 20.45 Uhr auf CNN International. Mehr zur Sendung finden Sie unter www.cnn.com/mpe.

     

CNN Marketplace Europe widmet sich dem Finanzplatz Liechtenstein

Die Wirtschaftssendung Marketplace Europe widmet sich heute um 20.45 Uhr auf CNN International dem Finanzstandort Liechtenstein. CNN Business Anchor Richard Quest sprach mit dem Thronfolger des Fürstentums, Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein. Im Interview äußerte er sich über den Finanzdienstleistungssektor in Liechtenstein, das Fürstentum als Steueroase und das Bankengeheimnis bei Steuerangelegenheiten. Außerdem sprach Erbprinz Alois über die Konkurrenz Liechtensteins zu anderen Finanzplätzen, die Eurokrise sowie die Bedeutung der Industrie für das Fürstentum. Mehr zur Sendung finden Sie unter www.cnn.com/marketplaceeurope.

Die Logistiksendung The Gateway über den Züricher Hauptbahnhof

 In der Zugnutzung sind die Schweizer Vizeweltmeister, das Schweizer Schienennetz ist das dichteste der Welt und der Züricher Hauptbahnhof ist einer der Bahnhöfe der Welt mit der höchsten Auslastung. Über 1.500 Züge passieren den dreistöckigen Bahnhof täglich und 350.000 Fahrgäste nutzen ihn jeden Tag. Um den weiter steigenden Transportbedarf besser decken zu können und die Region besser zu vernetzen, wird der Züricher Hauptbahnhof im Rahmen des Durchmesserlinie-Projekts ausgebaut. The Gateway, die Verkehrs- und Logistiksendung auf CNN International, zeigt heute um 18.30 Uhr wie die logistischen Prozesse am Verkehrsknotenpunkt Züricher Hauptbahnhof ablaufen, und berichtet über seinen Ausbau. Mehr Informationen zur Sendung finden Sie unter www.cnn.com/gateway.

CNN #COP17 ECOSPHERE: Schon über 25.000 Tweets zu #COP17

Die CNN #COP17 ECOSPHERE wächst und gedeiht. Es sind bereits über 25.000 Tweets! Wenn auch Du deine Meinungen und Ideen zur UN-Weltklimakonferenz teilen möchtest, dann versehe einfach alle deine Tweets zum Thema Klimawandel mit dem #COP17 und deine Meinung landet automatisch in der CNN ECOSPHERE. http://cnn-ecosphere.com/

Die Publikumsabstimmung zum CNN Journalist Award 2012 geht nur noch bis Ende November. Mach mit!

Die Publikumsabstimmung zum CNN Journalist Award 2012 geht nur noch bis Ende November. Bis dahin solltest Du unbedingt die Chance nutzen und alle eingereichten Beiträge bewerten. Damit kannst Du der hochkarätigen Fachjury deine Favoriten für den CNN Journalist Award 2012 empfehlen. Mach mit unter www.cnnjournalistaward.com.

CNN Marketplace Europe berichtet von den European Business Awards

Die Wirtschaftssendung Marketplace Europe berichtet heute um 20.45 Uhr über die European Business Awards in Barcelona, bei denen die besten europäischen Firmen aus 34 Ländern ausgezeichnet werden. CNN Korrespondentin Juliet Mann spricht im Rahmen der Veranstaltung mit dem EU-Handelskommissar Karel De Gucht unter anderem über die Bedeutung Chinas für das europäische Wachstum und die überbordende Bürokratie der Europa 2020 Strategie. Dieses Programm hat die EU-Kommission entwickelt, um das Wachstum in der EU zu fördern. Mehr zur Sendung finden Sie unter www.cnn.com/marketplaceeurope.

Karel De Gucht im Interview mit CNN Korrespondentin Juliet Mann

 

CNN #COP17 ECOSPHERE brigt deine Meinung zur Weltklimakonferenz nach Durban

Die CNN #COP17 ECOSPHERE bringt deine Meinungen und Gedanken rund um das Thema Klimawandel zur 17. UN-Weltklimakonferenz nach Durban. Und so geht es: Tweete deine Ansichten zum Thema Klimawandel, füge #COP17 in jeden Tweet ein und nimm an der weltweiten Diskussion teil. Sobald dein Tweet mit #COP17 gekennzeichnet ist, landet er automatisch in der ECOSPHERE auf http://cnn-ecosphere.com/ und ist somit vom 28.November bis zum 9. Dezember, in Form eines Hologramms, auf dem Weltklimagipfel der Vereinten Nationen in Durban zu sehen. http://bit.ly/t7CWRd

Death in the Desert -Dokumentarfilm im Rahmen des CNN Freedom Project

Im Rahmen des CNN Freedom Project: Ending Modern-Day Slavery zeigt CNN International die Dokumentation Death in the Desert über Menschen- und Organhandel auf der Sinai-Halbinsel. Darin berichtet CNN Berlin Korrespondent Frederik Pleitgen aus Ägypten über afrikanische Flüchtlinge, die versuchen, mit Hilfe von Schmugglern über die Sinai-Halbinsel nach Israel zu gelangen. Er erfährt, dass viele von ihnen auf dem Weg an Beduinen verkauft werden, bei denen sie Zwangsarbeit, Folter und Vergewaltigung erwarten. Vielen Flüchtlingen werden außerdem auf grausame Weise Organe entnommen, die auf dem Schwarzmarkt verkauft werden. So finden viele Afrikaner auf dem Weg in ein vermeintlich besseres Leben den Tod in der Wüste. Death in the Desert läuft am Sonntag, 20. November, um 22.30 Uhr auf CNN International.

CNN Berlin Korrespondent Frederik Pleitgen über den Dokumentarfilm.

East London und Dublin als Europas Silicon Valleys? - CNN Marketplace Europe

Welche Rolle spielt Europa in der Technologiebranche? Bleiben europäische Internet-Start-Ups international konkurrenzfähig oder wird Europa hier von China und den USA überholt? CNN Wirtschaftskorrespondentin Juliet Mann interviewt für die Wirtschaftssendung Marketplace Europe Ilja Laurs, den Gründer von Getjar.com, dem weltgrößten Appstore. Außerdem erkundet die Sendung East London und Dublin, die zu den Hightech-Innovations-Zentren Europas werden könnten. In den Silicon Docks von Dublin wird Noel Ruane von Dogpatch's Lab Europe interviewt. Marketplace Europe läuft heute um 20.45 Uhr auf CNN International. Mehr zur Sendung finden Sie unter http://on.cnn.com/sgCDgO.

In den Dubliner Silicon Docks: Noel Ruane von Dogpatch's Lab Europe interviewt von CNN Wirtschaftskorrespondentin Juliet Mann 

Die Publikumsabstimmung zum CNN Journalist Award 2012 hat begonnen

Das öffentliche Online-Voting zum CNN Journalist Award 2012 hat begonnen. Mit diesem Preis prämiert CNN International im Frühjahr bereits zum siebten Mal herausragende Beiträge von Nachwuchsjournalisten aus Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Auf der Internetseite www.cnnjournalistaward.com können Sie die eingereichten Beiträge ansehen, bewerten und der Jury des CNN Journalist Award mit Ihrem Urteil die besten Einreichungen für den Wettbewerb vorschlagen. 

Impression des CNN Journalist Award 2011

CNN Larry King Special: Johnny Depp

Der ehemalige CNN Talkmaster mit dem Kult-Status macht für das Larry King Special eine Ausnahme vom Ruhestand, greift wieder zu Hosenträgern und Hornbrille und interviewt Hollywood-Superstar Johnny Depp.

Ganz wie denn je, entlockt King seinem Gast noch unbekannte Details zu Karriere und Privatleben. So spricht Depp zum Beispiel über die Zeit, als er im Keller des Journalisten und Autors Hunter S. Thompson lebte, der u.a. auch das Drehbuch zu Depps Erfolgsfilm Fear and Loathing in Las Vegas schrieb. Außerdem erklärt er, wie Marlon Brando zu seinem Vorbild und Mentor wurde.

Das Larry King Special ist morgen, Samstag, 22. Oktober, um 15 Uhr und um 22 Uhr auf CNN International zu sehen.

Not my Life - Dokumentarfilm im Rahmen des CNN Freedom Project

Im Rahmen des CNN Freedom Project: Ending Modern Day Slavery zeigt CNN International am Wochenende den Dokumentarfilm Not My Life. Der Oscar-nominierte Regisseur Robert Bilheimer drehte vier Jahre lang auf fünf Kontinenten, um das globale Ausmaß von Menschenhandel und Sklaverei in der heutigen Welt festzuhalten. Als Sprecherin führt Hollywood-Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Glenn Close durch den Film.  Der erste Teil von Not My Life ist am Samstag, 22. Oktober, um 21 Uhr auf CNN International zu sehen. Der zweite Teil des Dokumentarfilms folgt am Sonntag, 23. Oktober, um 21 Uhr.Mehr zur Sendung finden Sie unter http://on.cnn.com/q44V8p.

 

Wie innovativ ist die euopäische Wirtschaft? - Heute in CNN Marketplace Europe

Dieser Frage geht die Sendung CNN Marketplace Europe heute, am 20.10., um 20.45 Uhr auf CNN International nach. CNN Berlin Korrespondent Frederik Pleitgen interviewt Herbert Hainer, den Vorstandsvorsitzenden der Adidas AG. CNN Wirtschaftskorrespondentin Juliet Mann besucht mit Didier Debrosse, dem Westeuropa-Chef von Heineken, einen Supermarkt in Paris und spricht mit ihm über das innovative Marketingkonzept Europas größter Brauerei. Mehr zur Sendung finden Sie unter www.cnn.com/marketplaceeurope.

Sendestart CNN Marketplace Europe

Europas Wirtschaft bietet aktuell viel Anlass zu Diskussionen. Heute, am 13.10.2011, um 20.45 Uhr strahlt CNN International erstmals die Wirtschaftssendung Marketplace Europe aus. Moderator der Sendung ist CNN Business Anchor Richard Quest, der von CNN Wirtschaftskorrespondentin Juliet Mann unterstützt wird. Neben Interviews mit Top-Unternehmern wird sich die Sendung wöchentlich mit der Entwicklung der europäischen Wirtschaft auseinandersetzten und dabei ein besonderes Augenmerk auf die wirtschaftliche Bedeutung Deutschlands in Europa und der Welt legen. In der ersten Sendung werden u.a. José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission, und Angel Gurría, Generalsekretär der OECD, interviewt. Mehr zur Sendung finden Sie unter www.cnn.com/marketplaceeurope.

Erstausstrahlung auf münchen.tv: Diesjähriger Debate Club

Zum Thema „Platzhirsch gegen Quotenfrau – Braucht das schwache Geschlecht ein starkes Gesetz?“ diskutierten am 28. Juni im Münchner Oberangertheater Autorin und Moderatorin Eva Herman, Schauspieler John Friedmann („Erkan und Stefan“) und viele andere. Die Aufzeichnung des von CNN International und Roland Berger Strategy Consultants präsentierten Debate Clubs wird heute, 11. Oktober, um 16 Uhr auf dem Regionalsender münchen.tv erstausgestrahlt. Außerdem gibt es einen Livestream zur Sendung auf der Internetpräsenz von münchen.tv unter http://www.muenchen-tv.de/livestream/muenchentv.html.

CNNs Frederik Pleitgen erhält "Lobende Erwähnung" beim Deutschen Fernsehpreis 2011

CNN International Korrespondent Frederik Pleitgen erhielt am Sonntag, 2. Oktober eine "Lobende Erwähnung" beim Deutschen Fernsehpreis 2011 für seine Berichterstattung von den Krisenorten des Jahres, insbesondere für seine Beiträge über die Revolutionsbewegung in Ägypten und Libyen. Auch wenn internationales Fernsehen gemäß Statut nicht durch den Deutschen Fernsehpreis berücksichtigt wird, würdigt die Jury herausragende Arbeiten international aktiver Fernsehmacher aus dem TV-Jahr mit einer "Lobenden Erwähnung". http://bit.ly/qRgwuj

CNNs Richard Quest sucht deutsche "Millenials"

Bist Du in den 80er Jahren geboren? Leitest Du deine eigene Firma oder arbeitest für einen großen Konzern? Bist Du ein Digital Native, ehrgeizig und selbstbewusst? Dann bist Du das, was die Engländer als Millennial bezeichnen – und CNNs Richard Quest sucht genau dich!

Für sein neuestes Business-Format ruft Richard Quest alle Millennials auf, sich zu bewerben. Schicke einfach eine E-Mail an millennials@cnn.com, in der Du dich und deine Arbeitswelt kurz auf Englisch vorstellst. Mit etwas Glück berichtet CNN International dann über dich und deinen Werdegang! So erfahren die Zuschauer von CNN International etwas über eure Generation uns eure Lebenswelt sowie über innovative Start-Ups und Business-Konzepte.

Nähere Informationen findest Du unter http://bit.ly/qZF9yp.

The Fashion Season - CNN Sendung Connect the World betritt den Laufsteg!

CNN International betritt den Laufsteg! Das Special The Fashion Season in der Sendung Connect the World widmet sich eine Woche der globalen Modeszene und blickt hinter die Kulissen der Bekleidungsindustrie. Moderatorin Monita Rajpal trifft Branchengrößen, Designer, Supermodels, Fotografen und  Modejournalisten und spürt die Fashion-Trends der Frühjahr- und Sommersaison 2012 auf.

Interviewt werden u.a. Jean Paul Gaultier und Donatella Versace, Alexandra Schulman, die Chefredakteurin der britschen Vogue, sowie Anna Dello Russo, Redakteurin der japanischen Vogue und Kult-Fotograf Mario Testino. http://on.cnn.com/nBJrpa

The Fashion Season startet heute, 26. September um 22.00 Uhr und läuft bis Freitag, 30. September auf CNN International.

Trapped by Tradition: A CNN Freedom Project Documentary

Für The CNN Freedom Project setzt der Nachrichtensender CNN International seine Ressourcen ein, um auf Menschenhandel und Sklaverei aufmerksam zu machen. www.cnn.com/freedom

In der neuen Dokumentation Trapped by Tradition: A CNN Freedom Project Documentary geht es morgen, Samstag, 24.9., 21.00 Uhr um die Tradition von Frauenhandel und Prostitution in der indischen Region Bharatpur. Der indische Filmstar Anil Kapoor, der durch den Kino-Erfolg Slumdog Millionär weltbekannt wurde, erkundet die Hintergründe der Tradition und zeigt, was man tun kann, um sie auszumerzen. Unter http://on.cnn.com/qYD5yI können Sie Anil Kapoor fragen zum Thema der Dokumentation stellen.

Die Dokumentation wird am Sonntag, 25.9. um 13.00 Uhr sowie am Dienstag, 27.9. um 11.30 Uhr und 19.00 Uhr wiederholt.

Filmstar Anil Kapoor engagiert sich gegen Frauenhandel und Prostitution in Bharatpur und unterstützt die Hilfsorganisation PLAN India, die sich u.a. für die Bildung von Kindern einsetzt.

CNN International auf der dmexco 2011 in Köln

Die Digital Marketing Exposition & Conference (dmexco) hat heute, am 21. September, ihre Tore auf dem Areal der Koelnmesse geöffnet! Herein strömen noch bis morgen Medienschaffende, Marketingexperten, Webprofis und Social Media Fans - auf der Suche nach den neuesten Trends und Themen der digitalen Welt. Besucher sind am CNN International Stand B 63 in Halle 7 dazu eingeladen, ihre Messeerlebnisse via CNN iReport zu teilen.

iReport ist die CNN News Community für nutzergenerierte Inhalte. Sie ermöglicht es TV-Zuschauern rund um die Welt, die internationale Berichterstattung mitzugestalten. Jeden Tag teilen Menschen aus aller Welt auf CNN iReport ihre Fotos, Videos und Geschichten zu Nachrichtenereignissen, die für sie von besonderer Bedeutung sind. http://ireport.cnn.com

CNN International auf der dmexco: Koelnmesse, Halle 7, Stand B 63

CNN Sendereihe ROAD TO DURBAN: A GREEN CITY JOURNEY

Bevor Ende November die 17. Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen im südafrikanischen Durban stattfindet, bereist CNN mit der Sendereihe ROAD TO DURBAN: A GREEN CITY JOURNEY Städte rund um den Globus auf der Suche nach innovativen Klimaschutzprojekten. Nach ökologischen Initiativen aus Großbritannien stellt CNN International am Mittwoch, 21.09.2011 um 19.30 grüne Ideen aus Deutschland vor, u.a. aus Berlin, München, Frankfurt, Bayreuth und Schönau in der Nähe von Freiburg. 

Auf der ROAD TO DURBAN liegt außerdem die Türkei.

Alle Sendezeiten und weitere Informationen findet ihr unter: http://on.cnn.com/nODcMd 

CNN Korrespondent Nick Glass im Münchner Tierpark Hellabrunn, wo u.a. aus Elefantendung mittels einer Biogasanlage Energie gewonnen wird.

CNN Dokumentationsreihe THE GATEWAY kommt nach Hamburg

Die neue Dokumentationsreihe THE GATEWAY wirft einen Blick hinter die Kulissen der weltweit bedeutendsten Verkehrsknotenpunkte. Wie funktionieren Häfen, Flüghäfen, Bahnhöfe und andere Transportdrehkreuze in einer Welt zunehmender Globalisierung?

Die Auftaktsendung berichtet über den Hamburger Hafen. Erfahre mehr über den zweitgrößten Containerumschlagplatz in Europa und schalte ein: am Samstag, 16. Juli, um 19:30 Uhr auf CNN! In den folgenden Sendungen besucht THE GATEWAY den Schiphol Airport in Amsterdam, den Hauptbahnhof in Zürich und den Incheon Airport in Südkorea. 

Alle Sendezeiten und weitere Informationen findet ihr unter: www.cnn.com/gateway 

Neue CNN Dokumentation EXTREME SCIENCE mit Philippe Cousteau

Schaltet ein, wenn CNN am 16. Juli um 15 Uhr die einstündige Dokumentation EXTREME SCIENCE mit Philippe Cousteau zeigt. Cousteau, der Enkel des berühmten Meeresforschers Jacques-Yves Cousteau, begleitet ein Team von Wissenschaftlern bei ihrer Expedition in der Arktis, um den Einfluss der sich wandelnden Umwelt auf die Unterwasserwelt in diesem abgelegenen Teil der Erde zu erforschen.

Die Dokumentation ist der Startschuss zu GOING GREEN: GREEN PIONEERS, eine Woche voller Berichte über Menschen, die sich in besonderer weise für die Umwelt einsetzen.

Weitere Informationen und alle Sendezeiten findet ihr unter: http://edition.cnn.com/goinggreen

CNN International & Roland Berger präsentieren: DEBATE CLUB

Seit 2008 veranstalten CNN International und Roland Berger Strategy Consultants regelmäßig eine kontroverse politische Debatte. DER DEBATE CLUB soll Studenten und Young Professionals mit Top-Rednern aus den wichtigsten Bereichen der deutschen Wirtschaft zusammen bringen, um aktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft spannend zu diskutieren. Am 28. Juni hieß es wieder "Let's get Ready to Rumble"! Platzhirsch gegen Quotenfrau - Braucht das schwache Geschlecht ein starkes Gesetz? lautete das Thema an diesem Abend im Münchener Oberangertheater.

Besuche unsere Website http://www.debate-club.info/ und informier dich über zukünftige Veranstaltungen und Themen.

Benjamin Best ist "CNN Journalist of the Year" 2011

CNN International hat zum sechsten Mal den CNN Journalist Award vergeben, mit dem Nachwuchsjournalisten für herausragende Leistungen im Auslandsjournalismus ausgezeichnet werden. Die vier Preisträger wurden am 9. Mai 2011 im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im GOP Varieté Theater in München geehrt. Die begehrte Auszeichnung CNN Journalist of the Year ging in diesem Jahr an den Journalisten Benjamin Best und seinen WDR 5-Radio-Beitrag "Tor, Sieg, Betrug - Wettmanipulation im Sport". In den anderen Kategorien Print, TV und Online waren Frederik Obermaier, Sebastian Kuhn, Simon Kremer und Marc Röhlig erfolgreich. Jeder Kategorie-Sieger erhielt neben der Trophäe ein Preisgeld. Benjamin Best bekommt als CNN Journalist of the Year außerdem die Einladung zu einem Vollstipendium im CNN Headquarter in Atlanta.

Alle Gewinner-Beiträge finden Sie unter: www.cnnjournalistaward.com.

Sehen Sie hier die Highlights des Abends:

CNN Freedom Project: Ending Modern-Day Slavery

Am 07. März startete die Programm-Initiative "CNN Freedom Project: Ending Modern-Day Slavery", mit der CNN International im Jahr 2011 auf das Problem der modernen Sklaverei aufmerksam machen wird. CNN wird das globale Netz des Senders nutzen, um in zahlreichen Beiträgen in TV und Web das ernstzunehmende Ausmaß und die erschütternden Formen moderner Sklaverei aufzuzeigen. Die Berichtersttaung lässt Betroffene zu Wort kommen und beleuchtet die wachsenden Bemühungen, dem Handel und der Ausbeutung von Menschen ein Ende zu setzen.

Im Rahmen der Initiative launcht CNN unter http://www.cnn.com/freedomproject einen Blog, auf dem Zuschauer mehr erfahren und sich an der weltweiten Debatte zum Thema beteiligen können. Auch auf Twitter @CNNFreedom und Facebook http://www.facebook.com/CNNFreedom besteht die Möglichkeit, sich interaktiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. Beziehen auch Sie Stellung gegenüber moderner Sklaverei! Schicken Sie uns Ihr Foto oder Ihre Videobotschaft auf CNN iReport.

Zum Start des Deutschland-Specials auf CNN: Das CNN MIRROR LAKES Projekt

Das "Mirror Lakes" Projekt ist eine Initiative von CNN International und Heimat Berlin. Anlässlich des Deutschland-Specials 'i-list: Germany' vom 21. zum 26. Februar auf CNN tourte eine einmalige Spiegelinstallation durch Deutschland. Vom 11. zum 13. Februar zeigten 2.500 Spiegelplatten aus Edelstahl mit einem Gewicht von 3,5 Tonnen auf 400 qm die drei deutschen Großstädte Frankfurt am Main, Dresden und Berlin aus einer anderen, ungewohnten Perspektive. Die aus Spiegeln zusammengesetzte Fläche reflektierte Gebäude und Menschen in der Umgebung und bot vorübergehenden Passanten so eine neue Sichtweise auf ihr alltägliches Umfeld.

Schaut euch hier Impressionen unserer Spiegelinstallation vor der Semperoper in Dresden an:   

 

Mehr Informationen zum Länderspecial 'i-list' findet ihr hier: http://edition.cnn.com/SPECIALS/2010/ilist/ 

Weitere Informationen zum "Mirror Lakes" Projekt findet ihr auf der deutschen CNN Facebook-Seite: http://www.facebook.com/CNNDACH und Youtube: http://www.youtube.com/gobeyondborders

PIERS MORGAN TONIGHT: Täglich um 21.00 Uhr auf CNN International

Informationen zur Show findet ihr auf dem Blog von Piers Morgan unter http://www.cnn.com/piers.   

Der Brite Piers Morgan interviewt täglich um 21.00 Uhr auf CNN International bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Unterhaltung. Mit seiner charmanten und bisweilen provokanten Art führt er tiefgründige Einzelgespräche und entlockt den prominenten Gästen dabei so manches Geheimnis.                           

Kostenlose CNN App für das iPad

Ab sofort ist die CNN App für das iPad kostenfrei im App Store oder unter: http://itunes.com/apps/CNNAppforiPad erhältlich. Die CNN iPad Applikation präsentiert neben Breaking News wichtige globale Nachrichten in Form von Artikeln, Blogeinträgen, Fotogalerien sowie Live- und On-Demand-Videos.

Die iPad App bietet euch mehrere Möglichkeiten zur Interaktion: Ihr könnt eure Kommentare direkt von der App aus posten und Artikel, Bilder und Videos als E-Mail verschicken oder über Facebook und Twitter teilen.

Mit der CNN iPad App könnt ihr immer am Ball bleiben: Sobald CNN eine Neuigkeit veröffentlicht, benachrichtigt die App euch automatisch via Push Notification mit einem Update.

Klickt auf das iPad und seht, wie CNN Anchor Michael Holmes die CNN iPad App vorführt:

Auch bei der CNN App für iPhone und iPod Touch gibt es Neuerungen: Nutzer der internationalen Edition können Dank eines Updates in Zukunft live Breaking News-Videos ansehen.

Weitere Informationen über die CNN Apps für iPad , iPhone und iPod Touch findet ihr außerdem unter: http://www.CNN.com/mobile und http://www.CNN.com/iPad

THE BOSS

Wie lockt ein Unternehmen die besten Mitarbeiter an? Wie motivieren Führungskräfte ihre Mitarbeiter in wirtschaftlich schwierigen Zeiten? Wie können Manager lange Arbeitszeiten mit ihrem Privatleben vereinbaren? 'The Boss' begleitet 3 erfolgreiche Geschäftsführer aus Asien, Europa und den USA und beantwortet genau diese Fragen. Bekomme einen einzigartigen Einblick hinter die Kulissen und finde heraus, wie es ist, ein Unternehmen zu leiten: http://on.cnn.com/a6ZjaT

THE BOSS läuft jeden Dienstag ab 20.00 Uhr im Programm von 'Quest Means Business', dem CNN Business-Magazin mit Richard Quest.

 Wie die Köpfe hinter der neuen Show das Konzept von 'The Boss' erklären, könnt ihr hier sehen:

CNN HEROES

CNN Heroes wirft einen Blick auf Menschen, die die Welt verändern. Kennst Du auch einen Helden? Nominiere jetzt den Hero of the Year auf CNN.com/heroes

WHAT DOES GO BEYOND BORDERS MEAN TO YOU?

Go Beyond Borders - Das ist der Claim von CNN International. Und das sagen die CNN-Mitarbeiter dazu:

 

News von CNN International

Die CNN-Nachrichten-App für Dein iPhone (18:17, 10.08.2010)

Seit Ende Juli gibt es die CNN-Nachrichten-App kostenlos im App-Store. Hier findet ihr alle Infos über die News-App, die es jetzt auch in Deutschland gibt. Hier geht's zum kostenlosen Download: http...