Passwort vergessen?

?
?

Aktivierungslink noch einmal zusenden

Studentenverzeichnis / studiVZ

Rudolf Kujath

Rudolf Kujath

Rudolf Kujath empfiehlt

Ein Profil, das Du Dir unbedingt anschauen solltest.

Wer Rudolf Kujath gut findet

15 Leute finden Rudolf Kujath gut.
Mehr von diesem Profil gibt’s für Mitglieder zu sehen - jetzt registrieren!


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

 

ich begrüße Dich herzlich als Direktkandidat der SPD Marzahn-Hellersdorf für die Bundestagswahl am 27. September 2009. Ich möchte mich gern nachhaltig im Bundestag für den Wahlkreis engagieren, dafür brauche ich Deine Erststimme!

Auf dieser Seite erfährst Du alles Wissenswerte über mich und meine Arbeit. Insbesondere möchte ich Dich auf meine regionalen Ziele aufmerksam machen, diese verdeutlichen, dass mir Marzahn-Hellersdorf wichtig ist und ich als Direktkandidat für diesen Bezirk, mit seinen Potenzialen und Problemen, die geeigneten Fähigkeiten mitbringe.    

Des Weiteren findest Du eine Vielzahl weiterführender Links, die Dir umfassende Informationen über meine politischen und beruflichen Aktivitäten in Form von Berichten, Presseartikeln und Terminlisten zur Verfügung stellen.

Selbstverständlich würde ich mich freuen, Dich in einem persönlichen Gespräch auf einer meiner zahlreichen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen und gegebenenfalls einen gesonderten Termin mit Dir zu vereinbaren. Über Anregungen, Eindrücke oder Kritik würde ich mich sehr freuen.

Du erreichst mich unter der Telefonnummer (030) 69 20 38 04 oder via E-Mail unter rudi@rudi-kujath.de.

Es grüßt Dich herzlich, Dein

Rudolf Kujath

Allgemein

Ich setze mich unter anderem für folgende Ziele ein:

  • Flächendeckende Mindestlöhne per Gesetz einführen mehr...
  • Größere Anstrengungen zur Reduzierung der Arbeitslosenzahlen
  • Opel muss erhalten bleiben mehr...
  • TÜV für Finanzprodukte, für mehr Sicherheit der Sparer und Anleger
  • Großzügiges Konjunkturprogramm durch Investitionen in die ökologische Modernisierung der öffentlichen Infrastruktur
  • Beendigung der Privatisierungspolitik (z.B. Deutsche Bahn)
  • Steuerreform mit stärkerer Belastung der Vermögenden mehr...
  • Keine weiteren Einschnitte in das soziale Netz mehr...
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf sicherstellen (Kindergeld, etc.)
  • Weitere Reformen für mehr Gerechtigkeit im Gesundheitswesen
  • Klimawandel stoppen, dies darf kein nachrangiges Ziel sein mehr...
  • Ausweitung der Entwicklungshilfe statt ständiger Ausweitung der Auslandseinsätze der Bundeswehr

 

Für Marzahn - Hellersdorf

Ich setze mich insbesondere für folgende regionale Ziele ein:

  • Interessenvertretung bei Politik und Behörden zur Ansiedlung von "Leuchtturmprojekten" im Wahlkreis insbesondere in den Bereichen Bildung, Soziales, Gesundheit und Stadtentwicklung
  • Rahmenbedingungen verbessern zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes und zur Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze z.B. durch Imagekampagnen, Fortführung des Programms "Stadtumbau Ost", Politik der öffentlichen Auftragsvergabe zu Gunsten ortsansässiger Unternehmen verändern
  • Tangentiale Verbindung Ost (TVO) und damit schnellerer Zugang zum künftigen Großflughafen und Entlastung der Siedlungsgebiete
  • Gesundheitsstandort Marzahn-Hellersdorf stärken und ambulante gesundheitliche Versorgung in Berlin gerechter gestalten
  • Kommunikationskonzept, um die Menschen "vor Ort" zu erreichen

 

Politischer Werdegang

 

  • Seit 1957 aktiv in der Gewerkschaftsbewegung
  • Eintritt in die IG Druck und Papier mit 14 Jahren, Betriebsratsjugendvertreter
  • mit 18 Jahren DGB Ortsvorsitzender einer hessischen Kleinstadt
  • Seit 1963 aktives Mitglied der SPD
  • viele Jahre Abteilungsvorsitzender der SPD Charlottenburg Nord
  • Kreisvorsitzender der SPD Charlottenburg von 1989 bis 1999
  • vielfacher Bundes- und Landesparteitags-Delegierter
  • Seit 1975 parlamentarische Erfahrungen
  • Stellvertr. Vors. der SPD-Fraktion der BVV Charlottenburg von 1975 bis 1979
  • Vorsitzender der SPD-Fraktion der BVV Charlottenburg von 1989 bis 1990
  • Mitglied des Abgeordnetenhauses von 1991 bis 1998
  • Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses von 1995 bis 1998
  • Seit 2007 Vorsitzender der Abteilung 5 (Biesdorf Nord)

 

Schulischer Werdegang / Studium

 

  • 1949 bis 1957 Hauptschule in Butzbach (Hessen)
  • 1963 bis 1965 Abendkurse zum Erwerb der Mittleren Reife
  • 1965 bis 1967 Hessen-Kolleg Rüsselsheim Abitur
  • 1967 bis 1972 FU Berlin, Abschluss: Dipl. Politologe
  • 1970 bis 1971 Vanderbilt-University Nashville, Tenn., USA; Abschluss M.A. (USA)

 

Beruflicher Werdegang

 

  • 1957 bis 1962 Schriftsetzerlehre, Gesellenprüfung, Wanderschaft
  • 1973 bis 1990 Wiss. Angestellter bei SenInn und SenBauWohn verantwortlich für Stadterneuerung, Modernisierung, Wohnungsbauförderung und Aufsicht über die IBB
  • 1991 bis 1998 Prokurist der Wohnungsbaugesellschaft Friedrichshain
  • 1998 bis 2007 Geschäftsführer der WoGeHe Wohnungsbau- GmbH Hellersdorf
  • 2000 bis 2007 Geschäftsführer der STADT UND LAND Wohnbauten-GmbH
  • seit   Juli 2007 Geschäftsführer der SOPHIA Berlin GmbH

 

Rudi im Internet